Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

25. November 2017 - 17 Uhr in Wilster
26. November 2017 - 18 Uhr in Ostenfeld

Leid und Trost kleinLeid und Trost klein

Das erweiterte Concertino Schleswig-Holstein und das Vokalensemble Kleiner Chor Husum haben sich in diesem Jahr zu einem aufwändigen Projekt zusammengefunden, mit dem wir einerseits das Telemann-Jahr abschließen möchten, andererseits die in Nordfriesland freischaffend arbeitenden Musikerinnen und Musiker zu einem großen Projekt bündeln wollen.

Unter dem Titel "Leid und Trost - Musik zum Ende des Kirchenjahres" werden wir Werke der Barockkomponisten Agostino Steffani, Daniel Eberlin, Nicolaus Bruhns, Jean Baptiste Lully und Georg Philipp Telemann aufführen.
Der Kleine Chor Husum besteht aus ambitionierten, stimmlich geschulten Amateuren. Unter der Leitung der Sopranistin und Stimmtrainerin Susanne Böhm ist dieses Vokalensemble seit seiner Gründung 2008 zu einem versierten Vokalensemble zusammengewachsen und hat in den letzten Jahren anspruchsvolle, abwechslungsreiche Programme aufgeführt. Das Concertino Schleswig-Holstein der Gesellschaft für Alte Musik Schleswig-Holstein GAM-SH musiziert in diesem Projekt in der Besetzung von 3 Blockflöten, Barockfagott, 2 Barockviolinen, 3 Violen da Gamba, Violone, Laute und Orgel.
Die Idee zum langfristigen Aufbau einer kontinuierlichen Arbeit mit Vokal- und Instrumentalmusik entstand nach dem großen Erfolg Projekts zum 350. Geburstages von Nicolaus Bruhns im Dezember 2015. Die meisten Komponisten des Programms "Leid und Trost" haben einen starken Bezug nach Norddeutschland und auch zu Nordfriesland; außerdem dürften einige der Werke hier um ersten Mal zu hören sein.

Im Zentrum des Konzertes steht das "Stabat Mater" von Steffani, einem damals durch Europa reisenden Anwalt, der vor allem Ehen der Adelshäuser stiftete, und quasi nebenher wunderschöne, berührende Werke geschrieben hat. Das ergreifende Werk verlangt sechs Vokalsolisten, Chor und im Orchester 2 Violinen, 3 Violen da Gamba und Basso continuo. Dirigent des Stabat Mater ist der ehemalige Kirchenmusikdirektors an St. Marien Husum, Jens Weigelt.

Einlass und Karten á € 15,- an der Abendkasse (sowie eine kleine Anzahl im VVK in der Schlossbuchhandlung Husum und dem Kirchenbüro in Ostenfeld)

 

Ausführende

Susanne Böhm – Sopran

Anne Sophie Balg – Sopran

Álvaro Tinjacá-Bedoya, Countertenor

Cornelius Friedel – Tenor

Dietmar Steenbuck – Tenor

Jochen Faulhammer – Bass

CONCERTINO SCHLESWIG-HOLSTEIN

Vokalensemble KLEINER CHOR HUSUM

Dirigent (Steffani) – Jens Weigelt

Social Sharing